Pressemitteilung Neuerscheinung: „NOISIV im Tempel der Macht“ von Gisela Zechner 3. August 2017 – Veröffentlicht in: Neuigkeiten – Tags: ,

Eine unterhaltsame Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Werten von Gisela Zechner

Wien 03.08.2017 – In dem soeben erschienenen Märchen für Erwachsene – „NOISIV im Tempel der Macht“ – lädt die Autorin Gisela Zechner mit phantasievoll ausgeschmückten Metaphern und unterhaltsam geführten Dialogen zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Werten und den vielen Facetten von Macht ein.

Die Geschichte handelt von den Menschen des Dorfes „L’larebü (= Überall), die von allerlei Ungemach heimgesucht werden. Alle träumen dennoch von einer besseren Zukunft in Frieden und Freiheit für alle. In dieser Situation erscheint NOISIV, die ihnen dabei hilft, ihre Vision umzusetzen. Dazu muss sie die Menschen mit ihren Stärken und Schwächen kennen lernen. Sie begibt sich daher auf eine weite Reise über die Irrwege der Gesellschaft bis in die Abgründe der menschlichen Seele und taucht dabei in vertraute Alltagswelten ein.

Das Buch ist eine ausgewogene Mischung aus Humor und Ernsthaftigkeit, die mit Anspielungen zur Gegenwart nicht spart. So könnte das Dorf L’larebü als Europa interpretiert werden, dessen Bewohner Harry von der eigenen grünen Insel träumt, oder als „Globales Dorf“ aus dem Kim in ferne, freie Länder reist. „Ich möchte die Leser auf unterhaltsame und für jeden verständliche Weise zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Werten einladen und so vielleicht einen Keim für eine Vision von einer Welt in Frieden und Freiheit legen“, beschreibt Zechner ihre Intention mit diesem Märchen.

  • Themen, die jedem vertraut sind, wie: Angst, Schönheitswahn, Konsumrausch, Beziehung, Wirtschaftsethik, Religion, Medien und Macht werden mit spielerischer Unbefangenheit und hoher Sensibilität aber dennoch unmissverständlich direkt und klar angesprochen.
  • Angst nicht einfach zu verdrängen, sondern zur hilfreichen Ratgeberin transformieren.
  • Religion dient dazu, mit sich selbst und den anderen gut zu leben.
  • Die Stärke der Medien und gleichzeitig ihre verwundbare Seite, ist ihre Möglichkeit zur Meinungsbildung.
  • Jeder gestaltet die Gesellschaft mit. Es gibt keine Wahl ‚ob‘, man kann nur entscheiden ‚wie‘“.
    – …und viele weitere Denkanstöße.

 

Hinter der leicht verständlichen Handlung und Sprache verbergen sich Wortspiel, Witz, und eine Prise Ironie. „NOISIV im Tempel der Macht“ streift über weite Strecken erheiternd bis beunruhigend nahe an der Realität an.

Erhältlich ist das Buch „NOISIV im Tempel der Macht“ von Gisela Zechner bei myMorawa
NOISIV im Tempel der Macht“
Gisela Zechner
https://www.mymorawa.com/self-publishing/gestaltung/publizieren/?books/ID50669/NOISIV-im-Tempel-der-Macht

Seitenanzahl: 148
Erscheinungsdatum:
ISBN: 978-3-99057-981-7
Preis: 22,99 €
Kontakt:

Verlag
myMorawa von Morawa Lesezirkel GmbH
info@mymorawa.com
Hackinger Straße 52
A-1140 Wien
Autorin
DI Gisela Zechner
life-science-Karriere Services
office@life-science.eu
www.life-science.eu

 

Hintergrundinformation

myMorawa bietet ambitionierten, engagierten Autoren ein professionelles Umfeld, innerhalb dem sie ihre Buchideen verwirklichen und gleichzeitig ihre Unabhängigkeit bewahren können. Mit direkter Anbindung zu Morawa Buchhandlungen und Verträgen mit den wichtigsten Vertriebspartnern, wurde der Verlag „myMorawa“ 2015 gegründet und veröffentlicht nahezu täglich ein neues Buch

Dipl.-Ing. Gisela Zechner betreibt die auf NaturwissenschafterInnen spezialisierte Karriereplattform www.life-science.eu, die sie 2002 gegründet und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt. Davor war sie Managementtrainerin und Coach mit den Schwerpunkten: Regionalentwicklung, Projektmanagement, Selbstmanagement, Persönlichkeitsentwicklung.
Zechner studierte an der Universität f. Bodenkultur Wien und verfügt über Zusatzausbildungen in Transaktionsanalyse und Qualitätsmanagement.
Weitere Bücher / Publikationen der Autorin:
„Projekte auf kommunaler Ebene erfolgreich Managen“, Manz Verlag, 1997
„Zeit- und Selbstmanagement“ in „Handbuch für Führungskräfte“, Hrsg. Vogelauer, Risak, Manz Verlag, 2003